ProcessNet-Jahrestagung und 32. DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen 2016

Aussteller

Aussteller

BASF

Stand A6

BASF SE
Research Communications
67056 Ludwigshafen
E-Mail: global.info@basf.com
Internet: www.basf.com

 

BASF steht für Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 112.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in den Segmenten Chemicals, Performance Products, Functional Materials & Solutions, Agricultural Solutions und Oil & Gas zusammengefasst. BASF erzielte 2015 weltweit einen Umsatz von mehr als 70 Milliarden €. BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN). Weitere Informationen unter www.basf.com.

Bayer

Stand A4        
        
Bayer Aktiengesellschaft (Bayer AG)        
Kaiser-Wilhelm-Allee 1         
51368 Leverkusen        
E-Mail: info@bayertechnology.com      
Internet: www.bayer.com     

 

Der Bayer-Konzern geht als Life-Science-Unternehmen in die Zukunft. Dessen Ziel ist es, mit innovativen Produkten den Menschen weltweit ein besseres Leben zu ermöglichen und Lösungen für die großen Herausforderungen der Zukunft in der Gesundheitsversorgung und Agrarwirtschaft anzubieten. Bayer Technology Services konzentriert sich in diesem Zusammenhang seit 1. Juli 2016 als interne Unternehmensfunktion „Engineering & Technology“ auf ganzheitliche und wertschaffende Technologien sowie die Planung und den Bau von Produktionsanlagen für die drei Divisionen Pharmaceuticals, Consumer Health und Crop Science. Zudem bleibt Engineering & Technology das weltweite Einstiegsportal für Ingenieure und Naturwissenschaftler im Bayer-Konzern.

 

BBW

Stand E1

BiobasedWorld
c/o DECHEMA Ausstellungs-GmbH
Theodor-Heuss-Allee 25
60864 Frankfurt am Main
E-Mail: etschmann@dechema.de
Internet: www.biobasedworld.de

 

BiobasedWorld - 15. bis 16. Februar 2017 in Köln - ist die erste Fachmesse für Produkte, Technologien und Dienstleistungen entlang der biobasierten Wertschöpfungskette. Industrielle Biotechnologie, biobasierte Chemikalien und Materialien, Algen, Bioraffinerien und Bioenergie sind nur einige Beispiele für die Vielfalt der behandelten Themen. BiobasedWorld ist das Schaufenster und der größte Branchentreff für die Bioökonomie.
Das Konferenzprogramm „Biobased industries at work“ stellt Prozesse vor, die bereits erfolgreich in der Industrie angewendet werden oder kurz davor stehen.
Der Newcomer Spot gibt jungen Firmen die Möglichkeit, sich erstmalig und mit wenig Aufwand auf einer Fachmesse zu präsentieren.

Am Stand beraten wir Sie gerne wie Sie an der BiobasedWorld als Aussteller oder Besucher teilnehmen können.

Mehr unter www.biobasedworld.de

BlueSens

Stand C7

BlueSens gas sensor GmbH
Snirgelskamp 25
45699 Herten
E-Mail: info@bluesens.de
Internet: www.bluesens.de

BlueSens gas sensor GmbH stellt Sensoren und Software für Bioprozesse her. Die Gassensoren werden direkt im Prozess installiert und messen in Echtzeit wichtige Gase (wie z.B. O2, CO2, Ethanol, etc.). Mit der neuesten Version der Software BlueVis 4.0 können auch andere Sensoren (pO2, pH), Aktoren (Pumpen, Rührer, digitale Massenflussregler) ausgelesen und angesteuert werden. Ein OPC-Server und Client stehen ebenfalls zur Verfügung, um mit anderen Prozessleitsystemen zu kommunizieren. Weiterhin ist BlueVis mit fertigen Softsensoren, z.B. für Biomasse von der Fa. Exputec oder Mathemodulen zur eigenen Evaluierung von Modellen, ausgerüstet. Somit kann jeder beliebige Fermenter von und mit BlueVis kontrolliert und gesteuert und Ihr Prozess optimiert werden.

BMBF

Stand A8

Bundesministerium für Bildung und Forschung – BMBF

 

Mit der „Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030“ unterstützt die Bundesregierung den Strukturwandel zu einer nachhaltigen, bio-basierten Wirtschaft. Sie stellt dafür von 2011 bis 2016 mehr als 2,4 Mrd. Euro bereit.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert in diesem Rahmen die Forschung und Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren auf den Gebieten:

• nachhaltige Agrarproduktion

• industrielle Nutzung nachwachsender Rohstoffe

• Sicherung der Ernährung in der Welt

• gesunde und sichere Lebensmittel

• Bioenergie

CD-adapco

Stand A9

Computational Dynamics Ltd.
CD-adapco
A Siemens Business
Nordostpark 3-5
90411 Nürnberg
E-Mail: info-uk@cd-adapco.com
Internet: www.cd-adapco.com

CD-adapco (http://www.cd-adapco.com) is a global engineering simulation company with a vision for Multidisciplinary Design eXploration. CD-adapco simulation tools, including STAR-CCM+®, allow engineers to discover better designs, faster across a wide range of disciplines including Computational Fluid Dynamics, Computational Solid Mechanics, heat transfer, particle dynamics, and reacting flow.

DECHEMA

Stand E2

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60864 Frankfurt am Main
E-Mail: info@dechema.de
Internet: www.dechema.de

Die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. führt Fachleute unterschiedlicher Disziplinen, Institutionen und Generationen zusammen, um den wissenschaftlichen Austausch in chemischer Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie zu fördern. Wir suchen nach neuen technologischen Trends, bewerten diese und begleiten die Umsetzung von Forschungsergebnissen in technische Anwendungen.

Die DECHEMA ist Kern eines interdisziplinären Netzwerks von themenbezogenen Gremien und organisiert Veranstaltungen und Weiterbildung für alle, die an einem Fachthema interessiert sind. Mehr als 5.800 Personen und Organisationen gehören der DECHEMA als Mitglieder an.

Darüberhinaus betreuen wir Förderbereiche sowie nationale und europäische Forschungsverbünde. Als Mitglied der AiF organisieren wir Projekte der Industriellen Gemeinschaftsforschung. Gemeinsam mit der DECHEMA Ausstellungs-GmbH sind wir Veranstalter der ACHEMA.

Informieren Sie sich am Stand über unsere Publikationen, Veranstaltungen, Projekte und Datenbanken und erfahren Sie, wie Sie sich aktiv beteiligen können.

Mehr unter www.dechema.de

Eppendorf

Stand C6

Eppendorf AG
European Bioprocess Center
Rudolf-Schulten-Str. 5
52428 Jülich
E-Mail: bioprocess-info@eppendorf.de
Internet: www.eppendorf.com

 

Eppendorf - We Know Bioprocessing

By exploiting the strong synergies in bioreactor technology and polymer manufacturing, Eppendorf has emerged as a global player and valuable resource to its customers in the bioprocess marketplace. With a comprehensive offering of single-use and traditional products for the growth of mammalian, microbial, insect, plant and algae cells, and working volumes of 60 mL – 2,400 L, the Eppendorf bioprocess portfolio can satisfy the demands of process development through production.

Evonik

Stand B6

Evonik Technology & Infrastructure GmbH
Rodenbacher Chaussee 4
63457 Hanau-Wolfgang
Internet: www.evonik.de

 

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,47 Milliarden €.

Fink

Stand C10

FINK CHEM+TEC GmbH & Co. KG    
Maybachstr. 11    
70771 Leinfelden-Echterdingen    
E-Mail: info@finkct.de
Internet: www.finkct.de

 

Ritmo® 05 – chemiekalienbeständige und absolut dichte Dosierpumpen

Die Fink Chem+Tec stellt zur Jahrestagung ProcessNet Entwicklungen ihrer spezialisierten Dosierpumpen R05 für Labor, Verfahrensoptimierung und den industriellen Einsatz vor.
Dazu zählen spezialisierte Säuredosierpumpen, Mehrkanal-, Misch- und Probenahmepumpen. Alle Pumpenausführungen zeichnen sich durch ihre ultimative Chemikalienbeständigkeit und Produktreinheit aus. Für den industriellen Einsatz werden die Dosierpumpen auch in einer industrietauglichen IP65-Ausführung und in einer Ex-geschützen Version gefertigt.
In einer zweiten Produktreihe werden Hochdruckdosierpumpen bis 600 bar vorgestellt.
Magnetgekuppelte Kleinkreiselpumpe in Kunststoff- und Edelstahlausführung ergänzen das breite Lieferprogramm.

Fraunhofer

Stand C9

Fraunhofer ICT-IMM
Carl-Zeiss-Str.  18-20
55129 Mainz
Ansprechpartner Dr. Patrick Löb
Stellvertretender Bereichsleiter Energie- und Chemietechnik
E-Mail: Patrick.Loeb@imm.fraunhofer.de
Internet: www.imm.fraunhofer.de

 

Fraunhofer ICT-IMM widmet sich mit seinem Bereich „Energie- und Chemietechnik“ innovativen Mikrotechnik basierten Lösungen für chemische Produktionsverfahren und für die dezentrale und mobile Energieversorgung.
Die Kompetenzen reichen von der Entwicklung von Mikroreaktoren bis hin zur Realisierung von Anlagen für Labor-, Pilot- und Produktionsmaßstab. Darüber hinaus existiert Know-how in den Bereichen Fuel Processing, Fuel Synthesis, Katalysatoren, organische Synthese, Verkapselung und Nanopartikel.

GDCH

Stand B10

Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)
Varrentrappstraße 40-42
60486 Frankfurt am Main
E-Mail: gdch@gdch.de
Internet: www.gdch.de

 

Die GDCh ist mit über 31.000 Mitgliedern eine der größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Sie hat 28 Fachgruppen und Sektionen sowie 60 Ortsverbände und Jungchemikerforen. Die GDCh fördert die wissenschaftliche Arbeit sowie den Austausch und die Verbreitung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse. Sie unterstützt die Schaffung von Netzwerken, transdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit und die kontinuierliche Aus- und Fortbildung in Schule, Hochschule und Beruf.

Hamilton

Stand C12

Hamilton Bonaduz AG
Via Crusch 8
7402 Bonaduz
Schweiz
E-Mail: contact@hamilton.ch
Internet: www.hamiltoncompany.com

 

Hamilton Company is a global enterprise with headquarters in Reno, Nevada; Franklin, Massachusetts (both USA); Bonaduz, Switzerland; Timisoara, Romania and subsidiary offices throughout the world.

Hamilton is an industry leader in the design and manufacture of liquid handling, process analytics, robotics and automated storage solutions. For more than 60 years, Hamilton has been satisfying customer needs by combining quality materials with skilled workmanship to ensure the highest level of performance. Hamilton’s lifelong commitment to precision and quality has earned us global ISO 9001 Certification.

In 2014 Hamilton celebrated the 25th birthday of the sensor business. It started with pH sensors and has been growing ever since. Today the portfolio covers the parameters pH, ORP, conductivity, dissolved oxygen (DO) as well as total and viable cell density. All these parameters are crucial in our core segments BioPharma, ChemPharma and Breweries. The Hamilton offering encompasses the whole measuring loop: sensors, cables, housings, transmitters, buffers, standards and accessories. Top innovations include Arc sensors with integrated micro-controllers making external transmitters obsolete, VisiPro DO the only optical dissolved oxygen sensor available with ATEX/IECEx approval and EasyFerm Bio with the fully biocompatible reference electrolyte Foodlyte.

HNP

Stand B12

HNP Mikrosysteme GmbH
Bleicherufer 25
19053 Schwerin
E-Mail: info@hnp-mikrosysteme.de
Internet: www.hnp-mikrosysteme.de

 

Präzise Pumpen  – Smarte Lösungen

HNP Mikrosysteme entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Pumpen, die kleine Flüssigkeitsmengen schnell und präzise dosieren. Der Einsatzbereich liegt u. a. in der instrumentellen Analytik, im Maschinen- und Anlagenbau, in der chemischen und pharmazeutischen Produktion.

Die Pumpen zeichnen sich aus durch Pulsationsarmut, geringes Leervolumen, scherarme Förderung, hohe Standzeiten, kompakte Bauform, verschleiß- und korrosionsbeständige Werkstoffe.

Fünf Baureihen ermöglichen Volumenströme von 1 µl/h bis 1152 ml/min sowie Drücke von 0 bis max. 150 bar.

kjVI

Stand B3

Kreative junge Verfahrensingeniure (kjVI) – eine Initiative der VDI-GVC
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
E-Mail: kjvi@vdi.de
Internet: www.kjvi.dewww.chemcar.de

 

Die kjVIs sind eine Organisation aus Studierenden, Doktoranden und Berufseinsteigern der Verfahrenstechnik und des Bio- und Chemieingenieurwesens und vertreten die Nachwuchsingenieure in den Gremien von ProcessNet und VDI-GVC.

Ziel ist es
•  eine bessere Vernetzung zwischen Schule, Hochschule und Industrie zu erreichen,
•  Lehrer und Schüler für das Berufsbild der Verfahrenstechnik zu begeistern
•  ein Netzwerk zum Erfahrungsaustausch zu pflegen
•  Ingenieurnachwuchs zu fördern und zu vertreten

Kreienbaum

Stand B9

KREIENBAUM
Heinrich-von-Stephan-Str. 9
40764 Langenfeld
E-Mail: info@wissmess.de
Internet: www.wissmess.de

 

KREIENBAUM Wissenschaftliche Meßsysteme wurde 1997 gegründet und ist exklusiver Vertriebspartner namhafter Hersteller für hochwertige Produkte.
Unser Spektrum ist breit gefächert und umfasst unterschiedlichste Osmometervarianten wie von Wescor und Advanced. Auch Biochemische Analysatoren wie YSI (Xylem) oder Schaum- u. Levelsonden, welche unter schwierigen Bedingungen funktionieren, finden sich in unserem Portfolio wieder.

LANXESS

 

Stand A2

LANXESS AG
Konzernzentrale
Kennedyplatz 1
50569 Köln
Internet: www.lanxess.de
Internet: www.karriere.lanxess.de

 

LANXESS macht Autos leichter, Wasser sauberer, Beton bunter, Medizin sicherer und noch vieles mehr.

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2015 einen Umsatz von 7,9 Milliarden Euro erzielte.
Mit rund 16.200 Mitarbeitern an 52 Produktionsstandorten sind wir auf der ganzen Welt präsent.

Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von chemischen Zwischenprodukten, Spezialchemikalien und
Kunststoffen. Mit ARLANXEO, einem  Gemeinschaftsunternehmen mit Saudi Aramco, ist LANXESS zudem
führender Anbieter für synthetischen Kautschuk.

Lonza

Stand A3

Lonza AG
Lonzastraße
3930 Visp
Schweiz
E-Mail: HRservicesemea@lonza.com
Internet: www.lonza.com

 

Lonza zählt zu den weltweit führenden und renommiertesten Lieferanten für die Pharma-, Biotech- und Spezialchemie-Märkte. Wir machen uns Wissenschaft und Technologien zunutze, um Produkte zu entwickeln, die ein sicheres und gesundes Leben unterstützen und die allgemeine Lebensqualität verbessern.
Im Jahr 1897 in den Schweizer Alpen gegründet, ist Lonza heute eine marktführendes, globales Unternehmen mit mehr als 40 wichtigen Produktions- und Forschungsstandorten sowie rund 10'000 Mitarbeitenden weltweit.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.lonza.com.

Merck

Stand C1

Merck KGaA
Frankfurter Str. 250
62393 Darmstadt
Internet: www.merckgroup.com

 

Die Merck-Gruppe ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit rund 55.000 Mitarbeitern in 66 Ländern. Der Unternehmensbereich Chemie bietet Chemikalien für hochwertige Anwendungen an: Flüssigkristalle für Displays, Effektpigmente für Industrie und Kosmetik; analytische Reagenzien und Testsätze sowie Produkte und Dienstleistungen für die gesamte Prozesskette der Pharma- und Biotech-Industrie. Das Pharma-Produktportfolio reicht von innovativen Arzneimitteln zur Behandlung von Krebs, neurologischen Erkrankungen, Wachstumsstörungen, Herz-Kreislauf-Krankheiten und Unfruchtbarkeit bis hin zu verantwortungsvoller Selbstmedikation. Auf der diesjährigen ProcessNet-Tagung ist es möglich vor allem mit Mitarbeitern aus dem Bereich Engineering& Maintenance und der ZVE (Zentralen Verfahrensentwicklung) sowie Betriebsbetreuung Kontakt aufzunehmen.

PreSens

Stand A13

PreSens Precision Sensing GmbH
Am BioPark 11
93053 Regensburg
E-Mail: info@presens.de
Internet: www.PreSens.de

 

PreSens stellt Monitoring Systeme für geschüttelte Kultivierungen vor. Die 3 am Messestand gezeigten Systeme überwachen pH, Sauerstoff und teilweise Biomasse in Schüttelkolben, Tubes und Mikrotiterplatten.

PreSens ist eines der führenden Unternehmen im Bereich chemisch-optischer Sensortechnologie für die Bioprozesskontrolle, biologische Forschung, Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie und andere industrielle Anwendungen, und entwickelt und produziert neben den Endkundensystemen auch OEM Sensorbauteile. PreSens bietet eine große Auswahl an O2, pH und CO2 Sensoren für nicht invasive und mikroinvasive Messungen, robuste Sonden, sowie Imaging Systeme an.

ProcessNET

Stand E2

ProcessNet - eine Initiative von DECHEMA und VDI-GVC
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt am Main
Internet: www.processnet.org


ProcessNet ist die deutsche Plattform für Verfahrenstechnik Chemieingenieurwesen und Technische Chemie. Hier treffen sich über
5.000 Mitglieder aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung, um Erfahrungen auszutauschen, aktuelle Fragestellungen zu diskutie-
ren und neue wissenschaftliche Trends zu identifizieren. ProcessNet ist eine gemeinsame Initiative von DECHEMA und VDI-GVC.

ProcessNet organisiert zahlreiche Veranstaltungen mit dem Ziel des fach- und branchenübergreifenden Informationsaustauschs.
In einer Vielzahl thematisch gegliederter Gremien werden wissenschaftlich-technische Problemstellungen und Themen von über-
geordneter technischer und gesellschaftlicher Bedeutung bearbeitet und förderpolitische Initiativen angestoßen. ProcessNet ist
nationaler Ansprechpartner für internationale Kooperationen. Die Mitwirkung bei ProcessNet ist über die Mitgliedschaft in
DECHEMA und / oder VDI-GVC möglich.

Am Stand erfahren Sie mehr über unsere Aktivitäten. 

RWTH

Stand A12

RWTH Aachen University
Aachener Verfahrenstechnik
Turmstr. 46
52064 Aachen
Internet: www.avt.rwth-aachen.de

 

Mit dem Center for Next Generation Processes and Products (NGP²) findet nun auch der räumliche Zusammenschluss der 9 Lehrstühle der Aachener Verfahrenstechnik (AVT) statt. Mittelpunkt des gemeinsamen NGP²-Forschungskonzeptes sind die wissenschaftlichen Herausforderungen, die mit dem Umstieg auf erneuerbare Rohstoffe einhergehen. Veränderte und komplexere Rohstoffe verlangen innovative Prozessschritte und Prozessketten. Solche sollen unter anderem in der geplanten Bioraffinerie erforscht und optimiert werden.

TRACE

Stand C8

TRACE Analytics GmbH
Richard-Wagner-Straße 1
38106 Braunschweig
E-Mail: info@trace.de
Internet: www.trace.de

 

TRACE Analytics GmbH ein führender Anbieter von Analysegeräten und Probenahmesystemen zur online Überwachung von Kultivierungsprozessen in der Biotechnologie.

TRACE positioniert sich in der Schnittstelle zwischen Bioreaktor und Messdatenerfassung. Das gilt sowohl für konventionelle Bioreaktoren als auch für moderne single-use Reaktoren und reicht von kleinstvolumigen Multifermentern in der Prozessentwicklung bis hin zu Großanlagen im Produktionsbetrieb.

Unsere online Analysesysteme sind auf die besonderen Anforderungen in der biotechnischen Praxis abgestimmt und unterstützen eine schnelle Umsetzung von PAT- und QbD-Strategien

VDI

Stand E2

VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
Internet: www.vdi.de

 

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. ist Sprecher der Ingenieure und der Technik. Mit seinen über 155.000 Mitgliedern ist der VDI der größte technisch-wissenschaftliche Verein Europas. Als gemeinnützige und unabhängige Organisation ist er zentraler Ansprechpartner für technische, berufliche und politische Fragen. Sein starkes Netzwerk unterstützt den Austausch zwischen Industrie, Wissenschaft, Gesellschaft, Politik und Ingenieuren. Der VDI gestaltet Lösungen für relevante Zukunftsfragen mit dem Ziel, den Standort Deutschland nachhaltig zu stärken.

VDI Ressourcen

Stand E4

VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (VDI ZRE)
Bertolt-Brecht-Platz 3
10117 Berlin
E-Mail: info@vdi-zre.de
Internet: www.ressource-deutschland.de

 

Die VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (VDI ZRE) hat die Aufgabe, Informationen zu Umwelttechnologien und material- und energieeffizienten Prozessen allgemein verständlich aufzubereiten. Ziel ist es, vor allem kleine und mittlere Unternehmen bei der Steigerung ihrer Ressourceneffizienz zu unterstützen. Sämtliche Instrumente des VDI ZRE zur Bewertung und Darstellung von Ressourceneffizienzpotenzialen sind auf der Webseite www.ressource-deutschland.de frei zugänglich und kostenlos.

Die Arbeitsmittel wurden im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit erstellt und aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative finanziert.

Veranstalter
und Kontakt

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt am Main

Nina Weingärtner
Telefon: +49 (0)69 7564-125
Telefax: +49 (0)69 7564-176
E-Mail: weingaertner@dechema.de

Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden