Jahrestreffen Frankfurt II - Jahrestreffen der ProcessNet-Fachgruppen Abfallbehandlung und Wertstoffrückgewinnung, Energieverfahrenstechnik, Gasreinigung, Hochtemperaturtechnik, Rohstoffe und Kreislaufwirtschaft

Autoreninformationen

Autoreninformation

Anmeldung

Sehr geehrte Referenten, bitte beachten Sie: die Teilnahme an der Tagung ist für Referenten und Autoren nicht kostenfrei. Bitte melden Sie sich regulär über die Online-Registrierung an.

Bitte informieren Sie uns umgehend, wenn Sie den eingereichten Beitrag nicht präsentieren/zurückziehen werden.

Konferenzsprache

Die Konferenzsprache aller beteiligten ProcessNet-Fachgruppen ist Deutsch.

Technische Informationen

Der von der DECHEMA zur Verfügung gestellte Laptop verfügt über Microsoft Office 2010 sowie den Adobe Acrobat Reader 9.3. Vor Ort stehen in der Regel ein Laptop, ein Pointer, ein Beamer sowie bei Bedarf eine Mikrofonierung zur Verfügung.

Bitte bringen Sie Ihren Vortrag als PowerPoint- oder PDF-Datei auf einem USB-Stick mit. Gern können Sie vor Ort auch Ihr eigenes Laptop nutzen.

Sollten Sie besondere Software oder zusätzliche technische Ausstattung benötigen, stimmen Sie die die Realsiierung bitte frühestmöglich mit uns ab.

Vortrag

Die genaue Vortragszeit entnehmen Sie bitte dem aktuellen Programm. Wir bitten Sie sehr, diese Zeit einzuhalten. Wählen Sie für Ihre Folien bitte eine ausreichende Schriftgrößen (mindestens 24 pt) und Linienbreite (mindestens 1 pt) und begrenzen Sie die Formelzahl; die im Vortragssaal hinten Sitzenden können sonst nichts erkennen.

Hinweise für Posterautoren

Die Poster werden in Kurzvorträgen vorgestellt. Den Zeitpunkt der Posterkurzpräsentationen entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Programm der jeweiligen Fachgruppen. Nähere Informationen über Vortragsdauer und Folienanzahl erhalten Sie vorab per mail und telefonisch unter 069-7564-267.  Die Folien schicken Sie bitte bis zum 13. März als PDF-Datei an lenke@dechema.de.

Die Abmessungen der Poster sind im DIN A0-Hochformat zu erstellen, d.h. die Maße sollen die Breite von 85 cm und die Höhe von 120 cm nicht überschreiten.

Für jedes Poster steht eine Posterwand zur Verfügung, an der links oben die Posternummer befestigt ist.

Erstellung des Posters

Die Poster sollten so erstellt werden, dass die wesentlichen Aussagen ohne zusätzliche mündliche Erläuterung verständlich sind. Wir schlagen vor, jedes Poster möglichst in Einführung, Ergebnisse und Schlussfolgerungen zu gliedern.

  • Die Einführung sollte das Forschungsziel der vorgestellten Untersuchung im Verhältnis zur bisherigen Arbeit auf diesem Gebiet darstellen.
  • Die Ergebnisse sollten durch Untertitel gegliedert werden, die jeweils die wichtigsten Erkenntnisse vermitteln.
  • Die Schlussfolgerungen sollten einfach und prägnant formuliert sein und, auch wenn spekulativ, das Wesentliche zusammenfassen.

Die Poster sollen aus einer Entfernung von 2 bis 3 m lesbar sein. Daher empfehlen wir folgende Gestaltung:

  • die Schrift für Titel, Adressen und Zwischentitel sollte daher 3 cm
  • im laufenden Text mindestens 0,8 cm
  • grafische Darstellungen sollten mindestens 20 cm hoch sein.
  • Tabellen und Darstellungen sollten kurze Untertitel haben.
  • es empfiehlt sich, in Tabellen nicht mehr als 4 Gliederungspunkte aufzuführen
  • in Grafiken nicht mehr als 3 Kurven mit einer kurzen Legende vorzusehen
  • Symbole sollten mindestens 0,8 cm hoch sein.
  • der Raum unter einer Darstellung sollte dazu genutzt werden, in knappen Worten das Ergebnis des Versuchs darzustellen
  • Wir bitten die Autoren, durch Farben, Symbole und Gliederung Klarheit und Übersicht zu schaffen.

Die Poster werden über den gesamten Zeitraum des jeweiligen Jahrestreffens ausgestellt.

Jetzt Mitglied werden