Chemische Energieforschung

Temporärer Arbeitskreis, Koordinierungskreis (gemeinsam mit GDCh, DBG, DGMK und VCI)

Der Koordinierungskreis Chemische Energieforschung wird gemeinsam getragen von DBG, DECHEMA, DGMK, GDCh, VCI und VDI-GVC. Er bündelt die Aktivitäten und das Know-how in den Trägerorganisationen mit dem Ziel, den Beitrag der Chemie und Chemischen Technik zur Lösung von Problemstellungen im Bereich Energie darzustellen und zu kommunizieren.

Er stützt sich dabei auf die Expertennetzwerke aus den Trägerorganisationen und profitiert durch den engen Austausch zwischen industrieller Anwendung und akademischer Forschung.

Der Koordinierungskreis identifiziert Forschungs- und Entwicklungsbedarf und entwickelt gemeinsame politische Handlungsempfehlungen für energiepolitische Fragestellungen.

Er führt gemeinsame Positionen in die öffentliche Debatte ein, z.B. durch die Erstellung von Positionspapieren und durch regelmäßige Durchführung des gemeinsamen Energiekolloquiums zu aktuellen Themen.

 

 

Prof. Dr. Ferdi Schüth

Vorsitz / Chairman:
Prof. Dr. Ferdi Schüth,
Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, Mülheim

Jetzt Mitglied werden