Energie

Energie

Von der Energiegewinnung und -umwandlung über alternative Kraftstoffe, Wasserstofftechnik, chemische und thermische Speicherung, Energierückgewinnung und Energieeffizienz

Auswahl eingrenzen

112 Ergebnisse
  • Zum Jubiläum gleich doppelt: Alwin-Mittasch-Preis 2017 geht nach Großbritannien und China

    2017 werden gleich zwei Wissenschaftler mit dem Alwin-Mittasch-Preis ausgezeichnet. Die renommierte Ehrung geht zu gleichen Teilen an Professor Dr. David Cole-Hamilton, University of St. Andrews/UK, und an Professor Dr. Xinhe Bao, Dalian Institute of Chemical Physics, China.

  • ACHEMA-Gründerpreis 2018: Innovatoren in Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie gesucht

    Gemeinsame Pressemitteilung von Business Angels FrankfurtRheinMain, High-Tech Gründerfonds und DECHEMA

  • White Paper Modular Plants

    Das vorliegende White Paper „Modular Plants“ wurde im Temporären ProcessNet Arbeitskreis „Modulare Anlagen“, in enger Zusammenarbeit zwischen Industrie und Forschungseinrichtungen erarbeitet und stellt den aktuellen Stand der gemeinsamen Bemühungen um eine verbesserte Modularisierbarkeit der Anlagentechnik in der chemischen Industrie dar. Das Papier fordert eine Vereinheitlichung der Nomenklatur für modulare Produktionskonzepte, um der Technologie die Grundlage für eine breite industrielle Anwendung zu schaffen. Es werden Hürden, aber auch mögliche Entwicklungspfade, aufgezeigt und Stärken der Modularisierung gegen deren Risiken abgewogen. Darüber hinaus werden Forschungsbedarf und notwendige Forschungsfördermaßnahmen identifiziert, die zur weiteren Implementierung von modularen Anlagenkonzepten notwendig sind. Um diese Ansätze erfolgreich einzuführen, ist eine internationale Betrachtung der Thematik notwendig, weshalb das Papier derzeit in englischer Sprache vorliegt. Eine Übersetzung ins Deutsche ist geplant und soll an gleicher Stelle publiziert werden.

  • Biowaste derived volatile fatty acid platform for biopolymers, bioactive compounds and chemical building blocks

    VOLATILE is a large scale project in the frame of Horizon 2020 involving 21 industry and research partners from nine European countries.

    The project’s intention is to develop a Volatile Fatty Acids Platform (VFAP) for the economic utilization of municipal as well as industrial biowaste. Fatty acids will continuously be recovered from anaerobic digestion processes applying membrane technology and will be provided for value added fermentation approaches:

    1. Polyhydroxyalkanoates (PHA) for material applications will be obtained via bacterial fermentation.
    2. Single cell oils (SCOs) as precursors for oleo-chemical industry will be received from cultivation of yeast.
    3. Omega-3 fatty acids to be used as food ingredients or nutraceuticals will be derived from heterotrophic microalgae.

    The evolvement of the new value-added chains will be supported by findings of executed case studies and market analyses. Furthermore, the processes will be optimized applying agent-based modeling. To ensure environmentally friendly and economical reasonable process design, VOLATILE additionally will be accompanied by a life cycle assessment (LCA) and an economic feasibility study. Business cases will be developed and a CEN workshop will support standardization on “Sustainable use of municipal solid and sludgy biowaste for added value biomolecules for industrial application”.

  • PRAXISforum Enzymes for Industrial Applications

    Download Programme Enzymes are considered to be little miracle substances for innovation, process advantages and cost reductions. Whether in the food...

  • 9. Bundesalgenstammtisch 2016

    Algen im Aufwind Einladung Um das stoffliche und energetische Potential von Algen effektiv nutzen zu können, muss man die prozesstechnischen und...

  • Kopernikus-Projekt für die Energiewende „P2X: Erforschung, Validierung und Implementierung von ‘Power-to-X‘ Konzepten“

    Das „Kopernikus-Projekt P2X: Erforschung, Validierung und Implementierung von ‚Power-to-X‘-Konzepten“ ist eines von vier vom BMBF geförderten „Kopernikus-Projekten zur Energiewende“. In den nächsten zehn Jahren sollen Technologien erforscht und entwickelt werden, die zur effizienten Speicherung und Nutzung von elektrischer Energie aus erneuerbaren Energiequellen durch Umwandlung in stoffliche Energieträger und chemische Produkte mit hoher Wertschöpfung dienen können. Durch die Verwendung von CO2 aus Abgasen kann zudem der Einsatz von fossilen Brennstoffen reduziert werden. P2X leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Dekarbonisierung und zum Umbau der Energiesysteme als Teil der Energiewende.

Jetzt Mitglied werden