GeCatS-Infotag "Elektrochemische Wertstoffsynthese"

15. November 2016 DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main Teaserbild

Die elektrochemische Synthese von Wertstoffen ist eine gut etablierte und wertvolle Methode, bei der teure und schwer handhabbare Reagenzien durch elektrischen Strom ersetzt werden oder hochreaktive Intermediate oder Reagenzien in situ erzeugt werden können. Die aktuelle Diskussion über die Nutzung regenerativer Energien mit dem Problem von Angebot und Nachfrage gibt auch der Herstellung von Wertstoffen durch Elektrosynthese und Elektrokatalyse neuen Auftrieb, nicht nur in Hinblick auf Energiespeicherung.

Trotz der vielen Fortschritte, die auf dem Gebiet gemacht wurden, ist das volle Potenzial der Methode noch nicht ausgeschöpft worden. Der Infotag soll einerseits etablierte Verfahren dokumentieren, aber vor allem neue Entwicklungen aufzeigen: Die elektroorganische Synthese von pharmarelevanten Zwischenstufen oder Ligandenvorläufer. In den letzten Jahren wurden signifikante Durchbrüche in den Bereichen innovative Elektrodenmaterialien und Elektrolytsteuerung gemacht, die den Weg zu disruptiven technischen Entwicklungen in der Chemie ebnen können.

 


Bildquelle: © DFI

Jetzt Mitglied werden