Metallorganische Gerüstverbindungen

Temporärer Arbeitskreis

Metallorganische Gerüstverbindungen (engl. Metal-Organic Frameworks, MOFs) haben sich in den letzten Jahren als eine neue Klasse hochporöser Materialien etabliert. Sie zeichnen sich durch sehr hohe spezifische Oberflächen aus (bis 7000 m2/g). Des Weiteren ist durch den modularen Aufbau aus anorganischen Knotenpunkten und organischen Bausteinen eine gezielte, anwendungsspezifische Einstellung von Porengröße sowie von chemischer Beschaffenheit der Porenwände (Funktionalität) möglich. Mit ihren herausragenden Eigenschaften übertreffen MOF-Substanzen traditionelle Adsorbenzien wie Zeolithe und Aktivkohlen signifikant und sind prädestiniert für Anwendungen u.a. im Bereich der Gasspeicherung, für Trennverfahren, Katalyse sowie in der Sensorik.

Der TAK Metallorganische Gerüstverbindungen verfolgt die folgenden Ziele:

  • Partnerentwicklung und Informationsaustausch bzgl. MOFs zwischen Industrie, Universitäten und Forschungsinstituten fördern
  • Ermittlung des MOF-Forschungsbedarfs durch Dialog mit Industriepartnern
  • Ausbildung einer Kommunikationsplattform
  • Information und Weiterbildung
  • Netzwerkbildung
  • Expertenvermittlung
  • Förderempfehlungen
Prof. Dr. Stefan Kaskel

Vorsitz / Chairman:
Prof. Dr. Stefan Kaskel
Technische Universität Dresden

Jetzt Mitglied werden