Programm

>>Programmdownload<<

Sonntag, 10. April 2011

16:00
Ankunft der Teilnehmer und Registrierung
   
18:00 Abendessen
   
19:00 ABENDVORTRÄGE:
Biomimetische Kritallisation: Wachstum und Struktur von bio-analogen Nanokompositen
R. Kniep, MPI für Chemische Physik fester Stoffe, Dresden

Crystallization in food products

H. Limbach, Nestlé Research Center, Lausanne/CH (Änderung: 8.2.2011)

Montag, 11. April 2011

 08:30
Begrüßung


I. Ausgewählte und grundlegende Aspekte der Kristallisation

 08:40 Vorausberechnung von Löslichkeiten: Möglichkeiten und Herausforderungen
G. Sadowski, F. Rüther, TU Dortmund
   
 09:20 Phasendiagramme und Trennprozessdesign im Feinchemikalienbereich
H. Lorenz, MPI für Dynamik komplexer technischer Systeme, Magdeburg
   
 10:00 Kaffeepause
   

II. Prozess- und Produktdesign in der Kristallisation aus industrieller Sicht

 
 10:15

BEDÜRFNISSE DER INDUSTRIE BEZÜGLICH ZUKÜNFTIGER ENTWICKLUNGEN IN DER KRISTALLISATION

Beispiele aus dem Kristallisationsalltag
M. Rauls, BASF SE, Ludwigshafen; D. Wieckhusen, Novartis Pharma GmbH, Basel/CH

Wann ist eine Produktentwicklung wirtschaftlich interessant?
J. Tschernjaew, Evonik Degussa GmbH, Hanau
   
 12:30  Mittagspause
   
 13:45 KONTINUIERLICHE KRISTALLISATION AN BEISPIELEN

Kontinuierliche Kristallisation in der Zuckerindustrie
R. Hempelmann, BMA Braunschweig

Wohin geht die Massenkristallisation?
G. Hofmann, GEA Messo GmbH, Duisburg
   
 15:15 Kaffee und offene Diskussion
   
 15:45 SCHMELZKRISTALLISATION - NEUE ANWENDUNGEN UND TECHNIKEN

Neue Herausforderungen für ein bewährtes Verfahren
M. Stepanski, Sulzer Chemtech AG, Winterthur/CH; R. Scholz, GEA Messo GmbH, Duisburg
   
 17:15 Informationen zu Schwerpunktthemen der letzten Jahre
L. Nick, DECHEMA e.V., Frankfurt
   
 17:45 Ende erster Programmtag
   
 19:00 Abendessen und Präsentation in der Meißner Porzellanmanufaktur


Dienstag, 12. April 2011

08:15 Down-Stream Prozesse
W. Beckmann, Bayer Technology Services GmbH, Leverkusen
   
 09:00 PRODUKTDESIGN UND PRODUKTCHARAKTERISIERUNG

Ausgewählte Aspekte
J. Ulrich, Universität Halle-Wittenberg; R. Hilfiker, Solvias AG, Basel/CH

Formulierung von Suspensionen in der Agrochemie
R. Vermeer, Bayer CropScience AG, Monheim
   
  dazwischen Kaffee und offene Diskussion
   
 11:15 KRISTALLISATION VON NANOPARTIKELN UND FÄLLUNGSVORGÄNGE

Nanopartikel
W. Peukert, Universität Erlangen-Nürnberg

Fällung
L. Vicum, BASF SE, Ludwigshafen
   
 12:45 Mittagessen
   
 13:45 Abschlussdiskussion: Fazit, weitere Strategien und Ziele
   
 15:00 Ende der Veranstaltung







Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden