Risikomanagement

Arbeitsausschuss

Der Arbeitsausschuss sieht seine Aufgabenstellung in einem Beitrag zum umfassenden, technischen Risikomanagement bzgl. der Anlagensicherheit. Hierbei sollen Risiken für Personen, Umwelt und Produktionseinrichtungen betrachtet werden, die in stoff- und prozessbedingten Gefahrenpotenzialen begründet sind. In der deutschen verfahrenstechnischen Industrie werden qualitative Risikobetrachtungen in den verschiedensten Formen eingesetzt. Gegen quantitative Verfahren bestehen noch Vorbehalte bei der Anwendung. Da europäische Richtlinien und weitere internationale Normen in zunehmendem Maße quantitative Risikobetrachtungen verlangen und insgesamt eine Globalisierung der Industrie und der Regelwerke erfolgt, sieht der Arbeitsausschuss seinen Arbeitsschwerpunkt in der Betrachtung und Weiterentwicklung von Verfahren zu quantitativen und qualitativen Risikoanalysen als Bestandteil umfassender Safety Management Systeme.

 

 

Dr. Stefan Rath

Vorsitz / Chairman:
Dr. Stefan Rath,
Linde AG, Pullach

Dipl.-Ing. Margit Hahn

Stellv. Vorsitz / Vice Chairman:
Dipl.-Ing. Margit Hahn,
Evonik Technology & Infrastructure GmbH

Jetzt Mitglied werden