Selbstdarstellung

Arbeitsausschuss
Nachwachsende Rohstoffe für die chemische Industrie

Vorsitzender: Prof. Dr. Thomas Hirth, Pfinztal

I. Ziele

Ziel des rein mit Industrievertretern besetzten Arbeitsausschusses ist es, Anforderungen und Forschungsbedarf für die stoffliche Nutzung nachwachsender Rohstoffe aus industrieller Sicht zu formulieren.

II. Schnittstellen zu anderen Gremien

Der temporäre Arbeitskreis hat Schnittstellen zu den anderen Gremien, die sich mit nachwachsenden Rohstoffen beschäftigen.

III. Arbeitsschwerpunkte

  • Rohstoffe:
    z.B. Rohstoffauswahl und -Charakterisierung, Rohstoffaufbereitung – Extraktion, Aufschluss und Auftrennung, Konversion von Rohstoffen zu Plattformchemikalien (Hydrolyse, Dehydratisierung, Oxidation, …) – Katalysator- und Prozessentwicklung
  • Verfahren und Verfahrenstechnik:
    z.B. Reaktionsscreening und Synthesestrategien, Aufarbeitung, Folgechemie, Prozesssimulation
  • Prozessintegration:
    z.B. Kopplung mit biotechnologischen und thermischen Verfahren, integrierte Bio-produktion

IV. FuE-Schwerpunkte

Die derzeitigen FuE-Schwerpunkte liegen in den Bereichen Screening von Reaktion und Aufarbeitung, Prozessintegration, Definition von Folgeprodukten sowie in der Identifikation und Nutzung von Abfallströmen.

April 2007

Jetzt Mitglied werden