Selbstdarstellung

Aufgaben und Ziele des Arbeitsausschusses "Angewandte Chemie an Fachhochschulen"

I. Ziele

Der DECHEMA-Arbeitsausschuss für Angewandte Chemie – Arbeitsgruppe Fachhochschulen – wurde 1971 gegründet und befasst sich mit aktuellen Fragestellungen zu Inhalt und Rahmenbedingungen der Lehre an Fachhochschulen. Dabei deckt der Ausschuss die Fachbereiche Chemieingenieurwesen, Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie mit ihren vielfältigen Studiengängen ab. Dieser Ausschuss ist eines der wenigen Foren für den Informationsaustausch zu fachhochschulspezifischen Fragestellungen. Neben den Hochschullehrern gehören dem Ausschuss auch Vertreter der Industrie und von Verbänden an.

 

II. Schnittstellen zu anderen Gremien

Im Zusammenhang mit der Einführung von Bachelor- und Master-Studiengängen hat die Arbeitsgruppe Fachhochschulen in den vergangenen Jahren die Zusammenarbeit mit dem Unterrichtsausschuss Technische Chemie – Arbeitsgruppe Wissenschaftliche Hochschulen - intensiviert.
Traditionell besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Fachbereichstag Chemieingenieurwesen an Fachhochschulen (FCFH). Dies zeigt sich auch daran, dass der Vorsitzende des Fachbereichstages Mitglied im Unterrichtsausschuss ist, und der Vorsitzende des Unterrichtsausschusses auch dem Fachbereichstag als Mitglied angehört.

 

III. Arbeitsschwerpunkte

  • Einführung von Bachelor- und Master-Studiengängen:
  • Ausarbeitung von Empfehlung zur Einführung der neuen Studiengänge im Chemieingenieurwesen an Fachhochschulen und Entwicklung des entsprechenden Qualifikationsrahmens
  • Gestaltung von Studiengängen:
    Modularisierung von Inhalten, European Credit Transfer System (ECTS), Umsetzung des Eurobachelor-Konzeptes, duale/kooperative Studiengänge
  • Akkreditierung von Studiengängen:
    Informationsaustausch zu Fragen der Akkreditierung und der entsprechenden Agenturen
  • Profilbildung an Fachhochschulen:
    Formulierung der Fachhochschulspezifischen Ausbildungsmerkmale, z. B. Anwendungsorientierung und Spezialisierung
  • Forschung an Fachhochschulen:
    Erforderlich für die Akkreditierung von Master-Studiengängen, personelle Ressourcen, Kooperation mit Universitäten
  • Preis der Max Buchner-Forschungsstiftung für Technische Chemie an Fachhochschulen:
    jährliche Auswahl der besten Diplomarbeiten

 

IV. FuE-Schwerpunkte

Der Arbeitsausschuss behandelt derzeit keine FuE-Themen. Im Rahmen der Einführung von Master-Studiengängen an Fachhochschulen und der damit geforderten Faktivität kann sich dies in Zukunft ändern.

April 2007

Jetzt Mitglied werden