Professor-Siegfried-Peter-Preises an Dr.-Ing. Manfred Renner

Der diesjährige Professor-Siegfried-Peter-Preis ging an Dr.-Ing. Manfred Renner, Fraunhofer Institut Umsicht, Oberhausen. Der Preis wird für herausragende, zukunftsweisende und publizierte Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Hochdruckverfahrenstechnik vergeben.

Der diesjährige Professor-Siegfried-Peter-Preis ging an Dr.-Ing. Manfred Renner, Fraunhofer Institut Umsicht, Oberhausen. Der Preis wird für herausragende, zukunftsweisende und publizierte Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Hochdruckverfahrenstechnik vergeben. Die Preisverleihung durch Prof. Wolfgang Arlt von der Uni Erlangen-Nürnberg fand während des Jahrestreffens der ProcessNet-Fachgruppe Hochdruckverfahrenstechnik am 8.3.17 in Frankfurt bei der DECHEMA statt, im Rahmen derer der Preisträger einen Übersichtsvortrag hielt. Manfred Renner erhielt den Preis für seine ausgezeichnete Dissertation mit dem Titel „Verfahrensentwicklung zur abwasserfreien Gerbung tierischer Häute unter dem Einfluss verdichteten Kohlendioxids“. Seine Technologie gestattet es, die Abwassermenge bei der Gerbung auf fast Null zu reduzieren. Zudem wird die Einleitung von Chrom-Salzen massiv reduziert. Manfred Renner ist Leiter der Arbeitsgruppe „Materialsysteme und Hochdrucktechnik“ am Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen.

Das Preisgeld in Höhe von 1.500 € wurde von der Professor-Siegfried-Peter-Stiftung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg getragen. Siegfried Peter war einer der Pioniere der deutschen Hochdruck-verfahrenstechnik, der zwischen den 30 er Jahren des vorigen Jahrhundert bis kurz vor seinem
Tod im Jahr 2007 hochklassige Grundlagenforschung betrieb, auf deren Basis er industrielle Anwendungen ableitete.

 Foto der Preisverleihung

Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden