Werkstattgespräch "Projektwirtschaft" - Kunstwort oder Paradigmenwechsel?

7. November 2008 DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main

Mehr Informationen:  Programm 

Wertschöpfung außerhalb klassischer Unternehmensstrukturen 

 

logo flyer prowi_geschn

Einladung

Arbeitswelten ändern sich: Laut einer Untersuchung der Deutschen Bank Research sollen im Jahre 2020 bereits 15% der Wertschöpfung durch „Projektwirtschaft“ entstehen, d.h. außerhalb klassischer Unternehmensstrukturen. Wertschöpfung wird zunehmend durch Unternehmen erfolgen, die in flexiblen, temporären und/oder beständigen, oft organisatorisch und rechtlich eigenständigen Projekten und Netzwerken zusammenarbeiten. Dieser Trend neuer Zusammenarbeit beeinflusst auch die Kooperation mit Wissenschaftseinrichtungen und Einrichtungen des Dienstleistungssektors, wie z.B. Banken oder Fortbildungseinrichtungen. Die neue Form der Wertschöpfung wird als effizienteres und in einigen Bereichen sogar als das einzig praktikable Modell gesehen, um auf die Anforderungen der Kunden nach anspruchsvollen, komplexen Produkten reagieren zu können – heute und gleich recht in der Zukunft.

Mit diesem Werkstattgespräch erhalten die Teilnehmer einen aktuellen Überblick über das Thema „Projektwirtschaft“ durch hochrangige Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Anhand zahlreicher praxisbezogener Beispiele werden neue Kooperationsformen – ihre Chancen sowie Herausforderungen – demonstriert und auch künftige, noch zu lösende Aufgaben angesprochen. Die Referenten stehen Ihnen für persönliche Fragen und detaillierte Diskussionen zur Verfügung.

Die Beiträge werden dokumentiert und den Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Diese Dokumentation wird Ihnen helfen, das Konzept „Projektwirtschaft“ auch in Ihrem Unternehmen bzw. Ihrer Organisation erfolgreich einzusetzen und weiterzudenken.

Das Werkstattgespräch richtet sich primär an Leiter komplexer Projekte und Netzwerke aus der Industrie, der Wissenschaft und Politik, an Koordinatoren für öffentliche Fördervorhaben sowie an Mitarbeiter aus Ministerien, an Projektträger und an weitere Interessierte aus dem Bereich Innovationsmanagement verschiedener Einrichtungen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Wir freuen uns, Sie zu der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Veranstalter:

ProcessNet-Arbeitsausschuss "Innovationsmanagement und Zukunftsforschung"

Mit freundlicher Unterstützung der "Vereinigung für Chemie und Wirtschaft"

Logo7_VCW  

Veranstaltungen
Projektwirtschaft - Ein Merkmal unserer Zeit?, 7. November 2008, DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main, Die Teilnehmer erhalten in mehreren Vorträgen einen aktuellen Überblick über das Thema Projektwirtschaft. Mögliche Kooperationsformen, Optionen und Herausforderungen werden aus theoretischer Sicht und anhand praxisbezogener Beispiele dargestellt. Hochrangige Referenten aus der Wirtschaftswissenschaft, Unternehmen und Hochschulen berichten über aktuelle Trends. Die Veranstaltung richtet sich primär an Leiter komplexer Projekte aus Industrie, Wissenschaft und Innovationsmanagement, Koordinatoren für öffentliche Fördervorhaben, Mitarbeiter aus Ministerien und Projektträgern.
Jetzt Mitglied werden