Young Scientists Workshop Biothermodynamics

13. Dezember 2011 DECHEMA e.V., Frankfurt am Main

Mehr Informationen:  Programm 

EINLADUNG

Für die Auslegung ökologisch und ökonomisch sinnvoller Prozesse in der Biotechnologie fehlt oft  das Verständnis der zugrunde liegenden Mechanismen.  Dies verhindert heute z.B. eine rationale Konstruktion von Ganzzellbiokatalysatoren mit (synthetischen) Multireaktionskaskaden oder von Adsorptionsprozessen für Biomoleküle.

Sowohl in der Biokatalyse als auch in der Produktaufreinigung kann die Biothermodynamik helfen, genau diese Lücke  schließen. Dieses bisher größtenteils ignorierte Potential der Biothermodynamik bei der Etablierung biotechnologischer Prozesse ist dabei zu gewissen Teilen sicher auch der getrennten Lehre und Forschung von Bio(techno)logen und Verfahrenstechnikern zuzuschreiben.

Der "Young Scientist Workshop Biothermodynamics" hat das Ziel, die Kommunikation dieser verschiedenen Fachrichtungen zu verstärken und Limitationen, z. B. im Bereich Methoden, Datenbasis aber auch Förderung, überwinden zu helfen. Der Workshop richtet sich daher an  Arbeitsgruppenleiter/innen,  die an Impulsen für  die Ausrichtung ihrer zukünftigen Forschung interessiert sind,  Beiträge zur Biothermodynamik erarbeiten oder von den Methoden und Ergebnissen dieses spannenden Fachgebietes profitieren wollen.

Ausgehend von fünf Kurzvorträgen, in denen die verschiedenen Aspekte der Biothermodynamik und die Wünsche an diese Fachrichtung angesprochen werden, soll in einer moderierten Diskussion die Kommunikation der verschiedenen Fachrichtungen ermöglicht und die für eine produktive Zusammenarbeit nötigen Schritte  diskutiert werden. 

  

VORBEREITUNGSKOMITTEE

Prof. Gabriele Sadowski       TU Dortmund
Prof. Lars Blank                      RWTH Aachen

Jetzt Mitglied werden