14. Fachtagung Anlagen-, Arbeits- und Umweltsicherheit

7. - 8. November 2019 Köthen Teaserbild

 

 Programm in der Online-Übersicht 

Sicherheitstechnik von der vorbeugenden Anlagensicherheit über die sichere Prozessführung bis zu menschlichen Faktoren – auch bei der 14. Fachtagung diskutieren Experten aus Industrie, Behörden und Forschung die gesamte Bandbreite der Anlagen-, Arbeits- und Umweltsicherheit. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem anlagenbezogenen Brand- und Explosionsschutz: Messungen zum Zündverhalten und die Messung von Stäuben, mögliche Zündursachen, aber auch vorbeugender Brand- und Explosionsschutz sind Thema dieses Vortragsstrangs, der sich über die gesamte Dauer der Veranstaltung erstreckt.

Weitere Sessions beschäftigen sich unter anderem mit Risikoanalysen, der Sicherheit chemischer Reaktionen, Ausrüstungen und Gefahrstofflagerung sowie dem Umgang mit Ereignissen und der Arbeitssicherheit. In Übersichtsvorträgen zum Auftakt der Tagung stellen Experten Erfahrungen mit Turnaround-Projekten vor und gehen auf die Frage ein, wie Unterweisungen aus rechtlicher und praktischer Sicht gestaltet werden sollten. Auch „Lektionen aus dem Cockpit“ und das hochaktuelle Thema „Cyber-Angriffe“ stehen auf dem Programm.

Neben dem Vortragsprogramm gibt eine Posterausstellung einen Überblick über aktuell diskutierte Themen und liefert Anregungen zur Diskussion.

In dieser Tagungsreihe werden traditionell Themen zur Sicherheitstechnik umfassend und praxisbezogen behandelt. Das gilt auch für diese Ausgabe, bei der zudem aufbauend auf dem Informationsstand der zur letzten Tagung gesetzten Themenschwerpunkte der zwischenzeitliche Entwicklungsfortschritt bzw. der aktuelle Stand der sicherheitstechnischen Regelsetzungen vorgestellt werden.

Betreiber, Hersteller, Behörden, wissenschaftliche Einrichtungen, Betriebsbeauftragte und Gutachter finden hier die einmalige Gelegenheit, im intensiven Austausch alle Aspekte der Sicherheitstechnik zu diskutieren und sich über die neusten Trends in Anlagen- und Apparatebau, Prozesstechnik und Regularien zu informieren.

Bis Ende August können je nach Kapazität Posterbeiträge aus allen Bereichen der  Anlagen-, Arbeits- und Umweltsicherheit eingereicht werden.

 

 Programm in der Online-Übersicht  

Programm als PDF

 

Kooperationspartner:

- VDI-Hallescher Bezirksverein

- Hochschule Anhalt

- VDSI - Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V.

- Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt und der Hochschule Anhalt

- ProcessNet - Fachgemeinschaft „Anlagen- und Prozesssicherheit“

 

 

 


Bildquelle: Köthen Kultur und Marketing GmbH

Kontakt

Jana Geiß
Telefon: +49 (0)69 7564-249
E-Mail: jana.geiss@dechema.de

Vielen Dank an unsere Aussteller
Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden