Zeolithe

Fachgruppe

Die Fachgruppe Zeolithe hat sich die Förderung der Forschung an Zeolithen und verwandten mikro-, meso- und makroporösen Materialien zum Ziel gesetzt. Dies umfasst alle Aspekte der Herstellung, (post-)synthetische Modifizierung, Formgebung, physikalisch-chemische Charakterisierung, Nomenklatur und Anwendung poröser Materialien (Sorption, sorptive Stofftrennung, heterogene Katalyse, Sensortechnik, biologische bzw. biomedizinische Anwendungen, Energiespeicherung und -konversion, als Membranen und Trägermaterialien) vom Labor zum großtechnischen Maßstab. Stofflich werden Zeolithe, Zeotypes, Silikate, poröse Gläser, Oxide, Nitride, Sulfide, poröse Kohlenstoffe, Polymere (MOFs, CMPs, etc.) und Komposite sowie Materialien mit hierarchisch strukturierten Porensystemen bzw. strukturierten Oberflächen behandelt. Die Anwendungen spannen den Bogen von der konventionellen Sorption und heterogenen Katalyse über Membranen und Sensoren bis hin zur Biomedizin und Energiespeicherung und –wandlung.

Wichtigstes Mittel zum fachlichen Austausch und zur Darstellung aktueller Forschung ist die jährliche Zeolith-Tagung unter besonderer Einbeziehung jüngerer Kolleginnen und Kollegen insbesondere Doktoranden und Postdocs. Die Fachgruppe pflegt Kontakte mit der Industrie, akademischen Organisationen und Verwaltungs- bzw. Regierungsorganen. Sie ist gutachterlich tätig, insbesondere im Rahmen der Forschungsförderungsaktivitäten der DECHEMA. Sie identifiziert und bewertet wissenschaftlich-technische Entwicklungen und Trends und erarbeitet Vorschläge zu Förderprogrammen für öffentliche Forschungsförderungsorganisationen. Sie kooperiert mit der International Zeolite Association (IZA) und der Federation of European Zeolite Associations (FEZA).

 

 

Prof. Dr. Roger Gläser

Vorsitz / Chairman:
Prof. Dr. Roger Gläser
Universität Leipzig

Prof. Dr. Michael Tiemann

Stellv. Vorsitz / Vice Chairman:
Prof. Dr. Michael Tiemann
Universität Paderborn

Jetzt Mitglied werden