Apparate- und Anlagentechnik

Apparate- und Anlagentechnik

Von einzelnen Apparaten und Komponenten über die Anlagenplanung und –simulation über die Konstruktion und den Anlagenbau bis zur Prozessführung und zur Mess-, Regel- und Prozessleittechnik

Auswahl eingrenzen

148 Ergebnisse
  • 2nd Internationalization-Workshop “Modular Plants”

      The workshop is a continuation of last years successful first workshop on internationalization of that topic. It is organized by the ProcessNet...

  • Qualifikationsrahmen für Studiengänge und Promotionen in der Verfahrenstechnik, im Bio- und Chemieingenieurwesen

    Die ProcessNet-Fachgruppe Aus- und Fortbildung in der Verfahrenstechnik hat einen überarbeiteten Qualifikationsrahmen für Studiengänge und Promotionen in der Verfahrenstechnik, im Bio- und Chemieingenieurwesen vorgelegt. Die Empfehlungen für Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften sollen beim Aufbau und der Weiterentwicklung von Studiengängen herangezogen werden und sicherstellen, dass die Studierenden unverzichtbare ingenieurwissenschaftliche Kernkompetenzen erwerben.

  • Abschlussbericht ACHEMA 2018

    Höhere Internationalität, klare Trends, zufriedene Aussteller, aber weniger Besucher: In diesen Stichworten lässt sich die ACHEMA 2018 zusammenfassen.

  • 57. Tutzing-Symposion 2018: 100% digital! Überlebensstrategien für die Prozessindustrie

    36 Tutzing-Thesen 2018 Gruppenfoto 1            Gruppenfoto 2 Film und Veröffentlichungen...

  • Infotag "CyberSecurity in der chemischen Prozessindustrie"

    Das Programm wurde in Zusammenarbeit mit dem ProcessNet Arbeitsauschuss Funktionale Sicherheit erstellt.

  • Statuspapier "Facility of the Future"

    Die biopharmazeutische Industrie hat sich in den vergangenen Jahrzehnten rasant entwickelt, bei Neuzulassungen und neuen Anwendungsfeldern liegen biotechnologisch hergestellte Arzneimittel an der Spitze. Verschiedene Trends wie die Herstellung von Biosimilars haben in den letzten Jahren zu einem regelrechten Boom bei neuen Produktionsanlagen geführt. Dabei werden von den Pharmaunternehmen zunehmend flexiblere, kleinere Anlagen geplant und errichtet, um bei der Produktentwicklung die Vielzahl der neuen Produktkandidaten zu bewältigen, aber auch, um den Marktbedarf zu decken. Bei diesen flexiblen „Facilities of the Future“ (FoF) werden häufig Single-Use-Systeme eingesetzt. Das Statuspapier der DECHEMA-Fachgruppe „Single-Use-Technologie in der biopharmazeutischen Produktion“ richtet sich an Neueinsteiger und Interessierte, die am Anfang der Konzeption einer FoF stehen. Es nimmt die wichtigsten Aspekte auf und verweist auf vertiefende Literatur; dabei wird der Stand der Technik ohne Anspruch auf Vollständigkeit abgebildet.

  • Die Zukunft der Lehre gestalten – DECHEMA vergibt Hochschullehrer-Nachwuchspreise

    Wie sieht die Lehre der Zukunft aus? Beim Hochschullehrer-Nachwuchstreffen der DECHEMA präsentierten Nachwuchswissenschaftler ihre Ideen für Bildung im digitalen Zeitalter.

  • Methodenvergleich zur SIL-Klassifizierung: Keine Regelungslücke in DIN 61511

    Ergebnispapier Methodenvergleich zur SIL-Klassifizierung zeigt, dass unterschiedliche Methoden innerhalb der Schwankungsbreite zum gleichen Ergebnis führen.

  • Ergebnispapier „Methodenvergleich zur SIL-Klassifizierung“

    Auch wenn die DIN 61511 offenlässt, wie Risikoanalysen für Schutzeinrichtungen in der Prozessindustrie durchzuführen sind, besteht hier kein zusätzlicher Regelungsbedarf. Zu diesem Schluss kommt das Ergebnispapier „Methodenvergleich zur SIL-Klassifizierung“ des ProcessNet-Arbeitsausschusses Risikomanagement. Anhang eines firmenübergreifenden Ringvergleichs zeigte sich, dass unterschiedliche Methoden innerhalb der Schwankungsbreite zum gleichen Ergebnis führten.

  • 13. Kolloquium Prozessanalytik: Prozessführung in der modernen Produktion

    Was kann die Prozessindustrie im Hinblick auf die „Industrie 4.0“ von der Fertigungstechnik lernen? Mit dieser Frage schlägt das 13. Kolloquium...

Empfehlen Teilen Teilen
Jetzt Mitglied werden